logo
Zur Facebook-Seite von Gartenbaumschule Krämer

shop

Gutscheine im Shop                     
kraemer-gutschein    

AKTUELL
Fehler
  • JFolder::files: Pfad ist kein Verzeichnis:
Hinweis
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files.
Säulenobst

Säulenapfelbäume : Leckere Früchte für jeden Garten !


{gallery}saeulenobst,single=Saeulenobst.jpg,salign=left,gap_h=30{/gallery} In Kanada entdeckte 1955 ein Obstbauer namens Wajcik an einem Apfelbaum eine Knospen-Mutation, die einen Zweig des Baumes dahingehend verändert hatte, daß die Früchte dicht an dicht um den Zweig herum angeordnet waren. Soviele Früchte an einem Zweig hatte Herr Wajcik noch nie gesehen! Er beschloß, diesen einen Zweig des Baumes durch Veredlung auf Apfelwildlinge zu vermehren. Die ersten Säulenapfelbäume waren erfunden, denn diese von Herrn Wajcik veredelten Bäume bildeten keine Kronen wie normale Apfelbäume aus,sondern blühten und fruchteten an Fruchtspießen rund um die Mittelachse!


Obstbau-Forscher weltweit, die Herrn Wajciks außergewöhnliche Bäumen gesehen hatten, waren begeistert! In England wurden die Wajcik-Säulenbäume an dem Obstbau-Institut East Malling dann zur weiteren generativen Züchtung mit Standardsorten verwendet und siehe da, in viele Bäumchen der folgenden Generation war offenbar das Säulen-Gen vererbt. Mit großem Werbeaufwand, die Züchter in East Malling hatten sich die Säulenbäumchen inzwischen patentieren lassen, wurde diese erste Generation von Säulenapfelbäumen unter dem Markennamen BALLERINA ® verkauft. Jetzt waren wirklich alle Experten, die mit Obstzüchtung zu tun haben, aufmerksam geworden auf diese wunderbare Wuchsform. Weltweit wurde nun weitergezüchtet, um durch gezielte Kreuzungen und intensive Resistenzauslese ein neues, besonders reichtragendes Sortiment mit würzigem Aroma in verschiedenen Reifezeiten zu selektionieren. Besondere Erfolge in dieser Hinsicht hatte der Obst-Züchter Henri Delbard aus Frankreich, der die derzeit wohl schmackhaftesten, dabei gleichzeitig widerstandsfähigsten Sorten gezüchtet hat. Einige wenige namhafte deutsche Obstbaumschulen haben von diesen Sorten des Herrn Delbard die Lizenz zur Vermehrung bekommen und unter dem Markennamen STARLINE ® sind diese neuen Supersorten jetzt in ausgesuchten Gartencentern im Angebot.


Weitere sehr gute Säulenapfelsorten stammen aus Rußland, Tschechien und nicht zuletzt auch aus Deutschland: Auch in Geisenheim und Dresden-Pillnitz hat man erfolgreich mit der Entdeckung des Herrn Wajcik aus Kanada weitergezüchtet. So können heute auf engstem Raum (ein Abstand von Baum zu Baum von 50-80 cm ist aus-reichend) auch in kleinsten Gärten und selbst in Töpfen auf dem Balkon oder der Terrasse Apfelbäumchen zur eigenen Ernte nach eigenem Geschmack gepflanzt und erste Früchte schon im Pflanzjahr geerntet werden!!!  


Schnelllink zu Äpfel | Säulen- bzw. Pyramiden-Kirschen

 

Äpfel

Säulenapfel 'Arbat'®Arbat Saeulenapfel

Herkunft: Russland, in Deutschland eingeführt durch die Obstbaumschule Krämer, Detmold
Frucht:
klein bis mittelgroß

Fruchtfleisch: festes, saftiges Fruchtfleisch, ausgewogen, fein säuerlich
Pflückreife: Mitte September
Genussreife: bis Anfang November
Bemerkung: erster schorfresistenter Säulenapfel, extrem fruchtbar, ausdünnen ratsam, da sonst alternierend

 

 


 

Säulenapfel 'Berbat'® delwila (S)

Berbat (1)

Herkunft: Delbard, Frankreich
Frucht: groß bis sehr groß
Fruchtfleisch: überwiegend süßes, lockeres Fruchtfleisch
Pflückreife: Mitte September
Genussreife: bis Mitte November
Bemerkung: sehr vitale starkwüchsige Sorte

 

 


 

Säulenapfel ®"Red River"(S)

Herkunft: Delbard, Frankreich
Frucht: groß bis sehr groß
Fruchtfleisch: saftig, süßsäuerlich ausgewogen mit gutem Aroma
Pflückreife: Anfang September
Genussreife: bis Ende Oktober
Bemerkung: seit ihrer Einführung im Jahr 2000 hat sich diese Sorte hervorragend bewährt

 


 

Säulenapfel ®"Golden Gate"(S)

Herkunft: Delbard, Frankreich
Frucht: glockenförmig mittelgroß
Fruchtfleisch: festes Fruchtfleisch, fein säuerlich
Pflückreife: Ende September
Genussreife: bis Dezember
Bemerkung: sehr starkwüchsige gesunde Sorte

 


 

Säulenapfel ®"Fire Dance"(S)

FireDance

Herkunft: Delbard, Frankreich
Frucht: mittelgroß, leuchtend gelborange
Fruchtfleisch: festes Fruchtfleisch mit feiner milder Säure
Pflückreife: Ende September
Genussreife: Anfang Oktober bis Dezember
Bemerkung: robuste Sorte mit früh einsetzenden sehr hohen Erträgen

 


 

Säulenapfel ®"Garden Fountain"(S)

Herkunft: Delbard, Frankreich
Frucht: mittelgroß, grünlichgelb mit purpurgeflammter Deckfarbe
Fruchtfleisch: fest mit aromatisch mildem, ausgewogenem Geschmack
Pflückreife: Ende September
Genussreife: Anfang Oktober bis Dezember

 


 

Säulenapfel "Rondo"®

Rondo

Herkunft: Tschechien (GeVo-Sorte)
Frucht: groß, festfleischig
Fruchtfleisch: knackig, saftig, säuerlich süßer, sehr guter Geschmack
Pflückreife: Anfang Oktober
Genussreife: Mitte Oktober bis Februar
Bemerkung: sehr guter naturgesunder, SCHORFRESISTENTER Tafelapfel

 

 


 

Säulenapfel  McIntosh "Wajcik"

Herkunft: Kanada, 1955 von Wajcik als Mutation in einem Mc Intosh-Baum gefunden
Frucht: groß bis sehr groß
Fruchtfleisch: saftiges mürbe werdendes Fruchtfleisch, Geschmack ausgewogen, erfrischend
Pflückreife: Mitte September
Genussreife: bis Ende Oktober
Bemerkung: Ausgangssorte für alle anderen Säulenapfel-Züchtungen

 


 

Säulenapfel Campanilo® "Secundo"(S)

Secundo

Herkunft: Dresden - Pillnitz
Frucht: mittelgroß
Fruchtfleisch:
feiner Geschmack
Pflückreife: Anfang September
Genussreife: bis Mitte Oktober
Bemerkung: keine Anfälligkeit für Schorf und Mehltau

 

 


Säulen- bzw. Pyramiden-Kirschen

Die Angaben über die Reifezeit beziehen sich auf die jeweilige Kirschwoche. In Jahren mit normalem Klima liegt die erste Kirschwoche im Lipperland in der ersten Juni-Woche.

 

Säulenkirsche "Viktoria"Saeulenkirsche Viktoria

Frucht: groß, ca. 11 g, weich, sehr saftig, weißfleischig

Reife: 3.-4. Kirschwoche

Bemerkung: mit Sommerschnitt als Säulenkirsche erziehbar

Befruchter: selbstfruchtbar

 


 

Säulenkirsche "Claudia"

Frucht: mittelgroß, ca. 8 g, mittelfest, süß, platzfest

Reife: 6. Kirschwoche

Bemerkung: zur Erhaltung der Säulenform ist ein zeitiger und regelmäßiger Schnitt erforderlich

Befruchter: selbstfruchtbar

 


 

Säulenkirsche "Sylvia"Sylvia Saeulenkirsche

Frucht: sehr große Kirsche, dunkelbraun, mittelfest, mit gutem Geschmack

Reife: 5.-6. Kirschwoche

Bemerkung: schlanker Wuchs, besonders gut für kleine Standorte

Befruchter: Kordia, Hedelfinger Riesen, Sam, sowie alle gebräuchlichen Kirschsorten

 

Schnelllink zu Äpfel | Säulen- bzw. Pyramiden-Kirschen

 

scroll back to top
 

WUSSTEN SIE SCHON?

Wir veredeln ihren Apfelbaum

Unsere Allergiker-Informationen

Anleitungen und Tipps zum Download

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Öffnungszeiten im Herbst

MO.-FR.: 9:00 - 18:00 Uhr

SA.: 9:00 - 16:00 Uhr


IMPRESSUM | ADMINISTRATION | Copyright Baumschule Krämer